Gesellschaft zur Förderung des Mindener Museums - Goldmünzenfund 2008

Bei Ausschachtarbeiten auf einem Grundstück in der Mindener Altstadt wurden 37 Goldgulden aus der Zeit um 1500 gefunden.

Dieser Fund lässt Rückschlüsse auf den Umgang mit Geld in dieser Zeit zu und wirft ein interessantes Licht auf die wirtschaftliche und soziale Situation der Menschen in Minden. Das Mindener Museum beabsichtigte, den Goldfund in der Dauerausstellung zur Stadtgeschichte zu präsentieren.

Mit finanzieller Unterstützung durch die Dr. Strothmann-Stiftung wurde der Erwerb des vollständigen Goldfundes möglich.



Zurück zur Übersicht