Coloriertes Bleistiftportrait

Diakonissenanstalt Salem-Köslin - Artecura 2008

„Artecura“ ist eine Kunsttherapie für Menschen mit Demenz und zugleich ein Projekt für intergenerative Begegnung.

In diesem Kunstprojekt begegneten sich Bewohner des Altenpflegeheimes „Haus Emmaus“ (Diakonissenanstalt Salem Köslin) und Kinder aus der benachbarten Grundschule Hohenstaufen.

Zunächst erstellte die Kunstherapeutin Claudia Büeler Portraits der Hausbewohner und begann auf diese besondere Weise die Kommunikation mit ihnen, die häufig auf dem Weg mit Sprache nicht mehr möglich ist.

Im zweiten Schritt folgte das „Offene Atelier“ - hier arbeiteten Jung und Alt gemeinsam an der farblichen Gestaltung der Portraits. Für die Dauer des Projektes wurde aus „Alt“ und „Jung“ ein „Wir“ - es entstanden kreative Dialoge zwischen den Generationen - und die Portraits wurden „Zeugen der Begegnung".

Aus der Art und Weise der Portraitsbearbeitung lassen sich Rückschlüsse auf die Schwere der Demenzerkrankung ziehen. Davon profitiert das Pflegepersonal bei der täglichen Arbeit mit den Bewohnern.



Zurück zur Übersicht