Diakonisches Werk Minden – E-Werk
Umbau zum Mehrgenerationenhaus 2007

Im Jahr 2007 konnte der Umbau des ehemaligen EON-Gebäudes an der Hermannstraße zu einem Mehrgenerationenhaus abgeschlossen werden. Das neu errichtete Sozial- und Kulturzentrum in Minden bietet Menschen mit Behinderungen oder sozialen Beeinträchtigungen, Menschen, die von Armut betroffen sind oder einen Migrationshintergrund haben und Menschen, die Kontakte suchen, Gelegenheit für ein aktives Miteinander.

In den Räumen der neuen Freizeit- und Begegnungsstätte werden Erwachsene und Kinder mit warmen Mahlzeiten versorgt, wenn Bedürftigkeit nachgewiesen wird.

Es finden Treffen für Gehörlose und Hörgeschädigte statt, junge Mitarbeiter der eigenen Werkstätten haben nach Beendigung ihrer Arbeit die Möglichkeit zum Austausch in vertrautem Umfeld. Sozialberatung zu Themen des Alltags und die Kinder und Jugendliche betreffen, gehören ebenso zu den konzeptionellen Schwerpunkten der neuen Einrichtung wie die Durchführung eines integrativen, kulturellen Veranstaltungsprogramms. Tanz-, Koch- und Computerkurse, Musik- und Basargruppen komplettieren die Angebotsvielfalt.

Die Errichtung des Mehrgenerationenhauses wurde mit Fördermitteln der Dr. Strothmann- Stiftung in Höhe von 115.000,- Euro unterstützt.



Zurück zur Übersicht